Inspektion von Unterwasser Hafenstrukturen

Der Hafen Krefeld hat eine lange und interessante Geschichte. Bereits vor 2000 Jahren errichteten die Römer hier ihre erste Werft am Rhein. Der Hafen bestand auch im Mittelalter fort und im Jahre 1903 beschloss die Stadt Krefeld schließlich den Bau der heutigen Hafenanlage.

Der Hafen Krefeld ist der viertgrößte Hafen Nordrhein-Westfalen mit einem Umschlagsvolumen von ca. 3 Millionen Tonnen pro Jahr. Das Motto des Hafens ist “Potentiale ausschöpfen”, Effizienz und Kundenfreundlichkeit sind die wichtigsten Werte. Ein wichtiger Faktor um diese Werte zu erfüllen ist ein guter Zustand der Hafeninfrastruktur. In Deutschland sind die Hafenbetreiber gesetzlich dazu verpflichtet ihre Infrastruktur regelmäßig zu untersuchen, um sicherzustellen, dass diese den Herausforderungen des stetig wachsenden Güterverkehrs gewachsen sind. Der Hafen Krefeld wollte den Zustand seiner Uferstrukturen untersuchen um den Zustand der Baustrukturen Über- und Unterwasser zu bestimmen. Gleichzeitig sollte Topographie der ufernahen Hafensohle geprüft werden. Die Untersuchung beinhaltete dabei Bereiche, welche vom Hafenbetreiber als besonders wichtig eingestuft wurden; Ungefähr vier Kilometer Hafenstrukturen und eine historische Brücke.

Detaillierte Ansicht der Strukturen als Grundlage für vorausschauende Wartungsarbeiten

Die Außenarbeiten wurden innerhalb von vier Tagen durchgeführt. Der Hafen Krefeld bekam schließlich die nachbearbeiteten Point-Cloud-Daten, einen vollständigen Untersuchungsbericht inklusive der Beobachtungen lizensierter Prüfer sowie einen vollständigen und benutzerfreundlichen Zugang zu den 3D Daten über das Gisgro Onlinesystem. Das Multibeam- und Laserinspektionsverfahren von VRT ist der effizienteste Weg, Daten für größere Areale zu sammeln um zu bestimmen, worauf man künftige Instandhaltungsarbeiten fokussieren sollte. Der Hafen Krefeld nutzt die digitalisierte Version seiner Infrastruktur als Datenbank für die Zustandsbewertung aller Hafenanlagen. Gerade bei der langfristigen Überwachung einzelner Teilbereiche (z.B. bei der Beobachtung von Witterungsschäden oder Sedimentdrift) können die 3D-Datensets einfach miteinander verglichen werden um kleinste Veränderungen aufzuzeigen.

“Wir waren mit den Dienstleistungen von VRT sehr zufrieden. Die Untersuchungsergebnisse waren sehr gut und hochinteressant“

Ralf Schopp, Hafenbetriebsleiter, Hafen Krefeld

krefeld quay

Interested in our services? Contact us!

Karri Kolehmainen & Ville Mäkeläinen

Karri Koistinen

+358 40 0604927

karri@vrt.fi

 

 

Ville Mäkeläinen

+358 44 513 2222

ville@vrt.fi

 

Looking for someone else? See Contact information.